Aeskulap-Stab

Praxis Dr. Streithoff
Facharzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapie und Naturheilverfahren
Vilsvorstadt 22, 94474 Vilshofen an der Donau
Tel: 08541 3903


  Startseite  
 

  Leistungen  
 

  Privatleistungen  
 

  Psychotherapie  
 

  Akupunktur  
 

  Sprechstunden  
 

  Kontakt  
 

  Biografie  
 

  Impressum  
 

Psychotherapie

In meiner Praxis werden folgende Therapieformen angeboten

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Kurzzeittherapie

Bevor sich Patient und Therapeut nicht kennen gelernt haben, kann nicht vorhergesagt werden, ob eine sinnvolle Zusammenarbeit möglich ist. Zwischen Arzt und Patient entsteht im Laufe der Therapie eine therapeutische Beziehung, die wie alle Beziehungen funktioniert. Genauso wenig, wie Sie in Ihrem alltäglichen Leben nicht mit jedem zurechtkommen, ist es auch in einer Therapie nicht sinnvoll, unbedingt bei einem Therapeuten bleiben zu wollen. Aufgrund der Erfahrung, dass Patient und Therapeut zusammenpassen müssen, bieten auch die Krankenkassen die Möglichkeit einer "Probetherapie" von einigen Stunden, in der Sie feststellen können, ob Ihr Therapeut zu Ihnen passt. Sollten Sie feststellen, dass eine sinnvolle Zusammenarbeit nicht möglich ist, brechen Sie aber bitte nicht einfach die Therapie ab, sondern besprechen Sie es mit Ihrem Therapeuten, da dieses "Nichtzusammenpassen" auch im Sinne einer Konfliktabwehr oder -vermeidung verstanden werden kann; möglicherweise passen Sie deswegen nicht zu Ihrem Therapeuten, weil er Sie an jemanden erinnert, der Ihnen weh getan hat, oder weil er Ihren "wunden Punkt" getroffen hat.

Psychotherapie soll, wie jede andere Behandlung im herkömmlichen Sinne auch, Beschwerden lindern und das Wohlbefinden wiederherstellen. Hierbei gibt es, wie bei einer "richtigen Behandlung" auch, leichte Erkrankungen ("Ich fühle mich nicht so gut", "Ich komme mit meiner momentanen Situation nicht so zurecht") und schwere Erkrankungen ("Ich leide so sehr, dass ich mit dem Leben nicht mehr zurecht komme", "Ich fühle mich durch seelische Konflikte so belastet, dass ich meine alltäglichen Aufgaben nicht mehr erfüllen kann").
Der betroffene Mensch ist auf seinem Lebenslauf an einer Stelle angekommen, an der er ohne fremde Hilfe nicht mehr weiterkommt. Mit Hilfe eines außenstehenden Therapeuten, der mit großem Einfühlungsvermögen und psychotherapeutischen Methoden zur Seite steht, kann ein Patient erst einmal innehalten, sich seine Probleme besehen und dann eigene Lösungen entwickeln. Die Betonung liegt hierbei auf "eigenen Lösungen", denn kein Mensch (Eltern, Partner, Kinder, Freunde, Therapeut) kann Ihren Lebensweg gehen und Ihre Probleme lösen.
Diese Überlegung zeigt auch gleich, was Psychotherapie nicht kann:
Die Psychotherapie löst nicht Ihre Probleme, - das machen Sie selbst.
Die Psychotherapie bewirkt keine "Gehirnwäsche", sie macht Ihnen nur Ihre bisherigen Verhaltensmuster deutlich, ob Sie dann etwas ändern möchten, ist Ihre freie Entscheidung.
Die Psychotherapie schädigt keine Beziehungen und Ehen, vielmehr werden Sie Ihre Beziehung unter neuen Gesichtspunkten betrachten. Welche Konsequenzen Sie dann daraus ziehen, liegt an Ihnen.

Psychotherapie und Psychoanalyse wird von folgenden Berufsgruppen durchgeführt:
Ärzte können mit qualifizierter Zusatzausbildung im Rahmen der Kassenregelung die Befähigung zur Ausübung von "Psychotherapie" und "Psychoanalyse" erwerben.
Psychotherapeuten führen entsprechend ihrer Zusatzausbildung "tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie" oder "Verhaltenstherapie" durch.
Psychologenhaben ihr Studium mit einem Diplom abgeschlossen, das aber noch keine psychotherapeutische Qualifikation beinhaltet. Viele Diplom-Psychologen führen den Zusatztitel Klinischer Psychologe. Es handelt sich dabei um einen inoffiziellen Titel, den der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) aufgrund interner Kriterien erteilt. Mit qualifizierter Zusatzausbildung im Rahmen der Kassenregelung können sie die Befähigung zur Ausübung von "Psychotherapie" und "Psychoanalyse" erwerben.
Psychoanalytiker sind ein an einem anerkannten psychoanalytischen Institut ausgebildete Mediziner oder Diplom-Psychologen Sie führen im Rahmen der Kassenregelung "analytische Psychotherapien" durch und sind in der Regel zugleich Psychotherapeuten.
Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten haben Medizin, Psychologie oder Pädagogik studiert und werden nach einer speziellen Weiterbildung von den Krankenkassen zur Durchführung von psychotherapeutischen Behandlungen von Kindern und Jugendlichen anerkannt.
Nervenärzte, Neurologen, Psychiater befassen sich überwiegend mit körperlichen Krankheiten und/oder seelischen Störungen im Sinne von Geistes- und Gemütskrankheiten (z. B. Schizophrenien, schwere Depressionen). Die Behandlung erfolgt überwiegend medikamentös.
"Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie", "Arzt für Psychotherapeutische Medizin", "Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie" sind neu geschaffene Facharzttitel. Sie stellen Kombinationen aus einer Facharzt- und einer psychotherapeutischen Zusatzausbildung dar.
Es gibt auch hier Ausnahmen: Einige von den Kassen anerkannte Psychoanalytiker sind in ihrem Grundberuf keine Ärzte oder Psychologen, sondern z. B. Soziologen, Pädagogen, Juristen oder Theologen. Diese haben Ihre Ausbildung noch absolviert, als die Zulassung im Gesundheitssystem noch nicht auf Ärzte und Psychologen beschränkt war.

Autogenes Training

Was ist autogenes Training ?

Mit Autogenem Training können Sie lernen sich selbst zu entspannen.
Nach einiger Übung erzielen Sie eine Entspannung des Körpers und der Seele.

Wann hilft autogenes Training?

  • wenn Sie sich überfordert, angespannt, unruhig fühlen,

  • wenn plötzlich ohne erkennbaren Grund körperliche Beschwerden auftreten, ohne dass eine grundlegende Erkrankung festgestellt wird. Das heißt, wenn Sie an einer "psychosomatischen Erkrankung" leiden

  • wenn Sie abends vor lauter Grübeln nicht einschlafen könen.

Die Methode des autogenen Training wurde vom Nervenarzt I.H.Schultz (1884 - 1970) entwickelt. Sie beruht auf ähnliche Prinzipien wie die Hypnose und funktioniert als "konzentrative Selbsthypnose". Sie ist innerhalb von 6 Unterrichtseinheiten unter fachlicher Leitung leicht erlernbar. Um besonders auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen wird sie von mir in Einzelunterricht vermittelt. Die Dauer der Ausbildung beträgt jeweils ca. 30 Minuten.
Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen, da ich die erforderliche Genehmigung besitze.

Wie lernen Sie es?

Im Liegen lernen Sie sich auf die Formel der jeweiligen Übung zu konzentrieren.
  • Die Ruheübung:"Ich bin ganz ruhig"
  • Die Schwereübung:"Der Körper ist schwer"
  • Die Wärmeübung:"Der Körper ist warm"
  • Die Herzübung:"Das Herz schlägt ruhig und regelmäßig"
  • Die Atemübung:"Die Atmung ist ruhig und regelmäßig"
  • Die Bauchübung:"Das Sonnengeflecht ist strömend warm"
  • Die Kopfübung:"Die Stirn ist angenehm kühl"
Wenn Sie die Übungen beherrschen, sollten Sie in der Lage sein, sich bei Bedarf zu entspannen. Sie werden mit Streß besser umgehen können und das Wohlbefinden wird sich steigern.

==> An den Anfang zurück <==


Progressive Muskelrelaxation

Was ist "Progressive Muskelrelaxation"?

Es ist eine weitere Entspannungstechnik wie das Autogene Training. Bei den Übungen soll die rhythmische Anspannung und Entspannung bestimmter Muskelgruppen bewußt erlebt werden. Die einzelnen Muskelgruppen werden für einige Sekunden angespannt und anschließend entspannt. Hierbei ist es besonders wichtig, die auftretenden Empfindungen zu beobachten.

Wann hilft Progressive Muskelrelaxation?

Sie ist besonders angezeigt bei Muskelverspannungen, Spannungskopfschmerzen oder Rückenschmerzen.
Sie ist innerhalb von einigen Unterrichtseinheiten unter fachlicher Leitung leicht erlernbar. Um besonders auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen, wird sie von mir in Einzelunterricht vermittelt. Die Dauer der Ausbildung beträgt jeweils ca. 30 Minuten.
Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen, da die erforderliche Genehmigung vorliegt.

Wie lernen Sie es?

Im Sitzen werden die einzelnen Muskelgruppen in einer bestimmten Reihenfolge für ca. 4 Sekunden angespannt und anschließend ca. 30 Sekunden entspannt. Die Reihenfolge ist:
  • rechter Fuß - rechter Unterschenkel - rechter Oberschenkel
  • linker Fuß - linker Unterschenkel - linker Oberschenkel
  • Rücken
  • Bauch
  • Brust
  • rechte Hand - rechter Unterarm - rechter Oberarm
  • linke Hand - linker Unterarm - linker Oberarm
  • Schultern - Hals -Nacken
  • Kopfhaut - Augen - Wangen - Kiefer - Lippen


Nachdem alle Muskelgruppen entspannt sind, sollten sie diesen Zustand noch einige Zeit auf sich wirken lasse.


==> An den Anfang zurück <==